Navigation überspringen
Rinder-, Hof-, Statistik- und Hofladenschild-Zeichnung mit landwirtschaftlicher Fläche im Hintergrund

Beratung.Zukunft.Land.

Beratung.Zukunft.Land.

Frühlingslandschaft mit Streuobstwiese im Vordergrund und Dorf im Hintergrund

Suchen Sie hier  
nach Beratungsmodulen, Beratungsorganisationen und einzelnen Beratungskräften.

Suchen Sie hier  
nach Beratungsmodulen, Beratungsorganisationen und einzelnen Beratungskräften.

Fortbildungskatalog
für Beratungskräfte 2024
Anmeldung ab sofort möglich

Fortbildungskatalog
für Beratungskräfte 2024
Anmeldung ab sofort möglich

Modulberatung ist in die neue Förderperiode gestartet    

Im Oktober 2022 hat das Ministerium für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz (MLR) 55 Beratungsmodule für die neue GAP-Förderperiode ab 2023 ausgeschrieben. Das Konzessionsvergabeverfahren wurde Ende März 2023 abgeschlossen:

Insgesamt 55 Beratungsorganisationen wurden vom MLR ausgewählt und haben einen Zuschlag zur Durchführung der geförderten Modulberatung in der neuen Förderperiode erhalten. Die neu zugelassenen Beratungsorganisationen können seit April 2023 neue Beratungsverträge mit landwirtschaftlichen Unternehmen abschließen.

Über die Suchfunktion auf unserer Homepage finden Sie die neu zugelassenen Beratungsorganisationen mit Modulen und Honorarsätzen.

Geförderte Beratungsmodule für die Landwirtschaft, Gartenbau und Weinbau

Mit dem Förderprogramm „Beratung landwirtschaftlicher Betriebe" bietet das Land Baden-Württemberg ein attraktives Beratungsangebot für Unternehmen der Landwirtschaft, des Garten- und Weinbaus.
Die Nettokosten dieser definierten Beratungsangebote ("Module") werden mit Mitteln aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des Ländlichen Raums (ELER) und mit Ko-Finanzierungsmitteln des Bundes und des Landes in der Regel zu 80 %, bei bestimmten Modulen zu 100 %, gefördert. Die Förderobergrenze pro Modul beträgt einheitlich 1.500 €. Inhalte und Rahmenbedingungen der Beratungsmodule sind in den jeweiligen Modulstammblättern festgelegt.

Grundlage des Förderprogramms bilden der nationale Strategieplan in der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) ab 2023 und die europäische Verordnung zur Umsetzung der Gemeinsamen Agrarpolitik für die Jahre 2023-2027, sowie insbesondere Artikel 15 der Verordnung (EU) Nr. 2021/2115 über die landwirtschaftlichen Betriebsberatungsdienste.

Informationen zum modularen Aufbau des Beratungssystems und den einzelnen Modulen finden Sie hier.
Die Module werden von im Rahmen eines Vergabeverfahrens ausgewählten und konzessionierten Beratungsorganisationen angeboten.

Infofilm zu Beratung.Zukunft.Land.

Informationen  zum Datenschutz und zum Einsatz von Cookies auf dieser  Seite finden Sie in unserer Datenschutzerklärung